Was ist Kinesiologie ?

Die Kinesiologie befasst sich mit der Lehre der Bewegung. Sie fördert die Bewegung auf allen Ebenen, nicht nur durch körperliche Bewegung. Sie unterstützt die Gesundheit und das Wohlbefinden im umfassenden Sinn. Sie bringt Dinge in Bewegung und aktiviert die Selbstheilungskräfte, fördert die Gesundheit und bringt Ungleichgewicht wieder in Balance. 

 

Das typische Merkmal und das gemeinsame manuelle Werkzeug aller Kinesiologie-Konzepte ist der Muskeltest. Er dient als Kommunikationsmittel, um Informationen aus dem innewohndenden Wissen des Organismus (dem Unterbewusstsein) für die therapeutische Arbeit zu nutzen. 

 

 

Bei was hilft Kinesiologie ?

  • bei Müdigkeit
  • bei Stress
  • bei (alten) Verhaltensmustern
  • bei Süchten
  • bei Traumata
  • bei Schlafstörungen 
  • bei Lernschwierigkeiten
  • bei Konzentrationsschwierigkeiten
  • bei Blockaden (körperlich & seelisch)
  • bei Ängsten

Wie arbeitet die Kinesiologie ?

Nach einem Gespräch werden Anliegen, Bedürfnisse und Ziel(e) des Klienten besprochen und festgelegt. Danach wird entschieden mit welcher Methode am besten gearbeitet wird. Da jeder Mensch einzigartig ist und anders reagiert, wird individuell entschieden, sodass es für die Seite des Klientes 100% stimmt und sich die Person wohl fühlt. Manche Themen lassen sich schon in 1 Sitzung lösen, andere benötigen Durchschnittlich 3-5 Sitzungen. 

 

Mit welchen Konzepten arbeite ich ?

Da ich im letzten Ausbildungsjahr bin, arbeite ich nur mit den Konzepten, welche ich schon abgeschlossen habe.